Jakowlew Jak-33

Verweise: Jak-45 Jak-47 T-4 Tu-125 Tu-135 XB-70

Galerie

Geschichte:

Als Antwort auf die North American XB-70 der USA forderten die Fernfliegerkräfte der Sowjetunion 1961 einen strategischen Bomber mit ähnlicher Auslegung. An der Ausschreibung nahmen die Entwicklungsbüros von Jakowlew, Suchoj und Tupolew teil. Es entstanden Projekte mit zwei Hauptvarianten die sich durch die Höchstgeschwindigkeit unterschieden. Zu einem die Tupolew Tu-135 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 2.000 - 2.300 km/h mit einer Hülle aus Aluminium, zum anderem die Jakowlew Jak-33, die Suchoj T-4 und die Tupolew Tu-125 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 3.000 - 3.200 km/h mit einer Hülle aus Titan und Stahllegierungen. Das Projekt der Jakowlew Jak-33 wurde direkt am Anfang zurückgewiesen.

Der Entwurf der Jak-33 wurde abgelehnt, weil die Konkurrenzentwürfe Suchoj T-4 und die Tupolew Tu-125 bzw. Tu-135 eine bessere aerodynamische Gestaltung und ein höhere Waffenwirksamkeit besaßen.

Technische Daten:

Typ : 

zweisitziger Überschallbomber Jak-33

Triebwerk : 

vier Kolesow RD-36-41 mit je 156,9 kN Schub

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 3.000-3.200 km/h; max. Reichweite 7.200 km

Gewicht : 

max. Startmasse 90.000 kg

Bewaffnung : 

zwei Luft-Boden-Raketen Ch-45 mit 1.500 km Reichweite

 
letzte Änderung :  24.07.2015