Polikarpow R-5

Verweise: P-5 R-Z Su-2

Galerie

Geschichte:

Polikarpow schuf im Jahr 1928 das militärische Mehrzweckflugzeug R-5. Es diente als leichter Bomber, Aufklärer, Torpedoträger und als Schlachtflugzeug. Die Zivilversionen hießen P-5. Von der R-5 wurden in sechs Jahren mehr als 7.000 Exemplare gebaut. Besonders bekannt wurde die R-5, als 1934 mit Flugzeugen dieses Typs die 83-köpfige Besatzung des Eisbrechers "Tscheljuskin" gerettet wurden. Sie blieb bis 1944 im Einsatz.

Technische Daten:

Typ : 

zweisitziger Leichtbomber-/Aufklärungsdoppeldecker R-5 (ab 1933)

Triebwerk : 

ein V-12-Reihenmotor M-17F (Lizenzversion des BMW VI Motors) mit 526 kW (715 PS)

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 245 km/h; Dienstgipfelhöhe 5.940 m; Reichweite 1.000 km

Gewicht : 

Rüstmasse 1.969 kg; max. Startmasse 2.997 kg

Abmessungen : 

Spannweite 15,50 m; Länge 10,55 m; Tragflügelfläche 50,20 m²

Bewaffnung : 

ein synchronisiertes Nadaschkewitsch 7,62-mm-Maschinengewehr PW-1, starr auf dem Rücken des Vorderrumpfs montierte, und zwei Degtjarew 7,62-mm-Maschinengewehre DA auf Drehkranz im hinteren Cockpit sowie eine Höchstlast von 400 kg Bomben

Versionen:

R-5 :  

erste Serienversion

ARK :  

mindestens zwei für Arktis-Flüge umgerüstete Maschinen

R-5A :  

Seeaufklärer mit Zwillingsschwimmern und größerem Seitenleitwerk; auch als MR-5 bezeichnet

R-5D :  

einzelnes Langstreckenflugzeug für Rekordversuche

R-5 Jumo :  

Triebwerksversuchsträger; auch als ED-1 bezeichnet

R-5L :  

erste werksseitig gebaute Limousinenversion

R-5M-34 :  

Versuchsflugzeug mit Mikulin AM-34-Motor mit 551 kW (750 PS)

R-5Sch :  

Schlachtflugzeugversion mit stärkerer Bewaffnung; zwei Nadaschkewitsch 7,62-mm-Maschinengewehre PW-1 in den Unterflügeln, ein Nadaschkewitsch 7,62-mm-Maschinengewehr PW-1 starr im Rumpf, zwei Degtjarew 7,62-mm-Maschinengewehre DA auf Drehkranz im hinteren Cockpit später acht Schpitalnyj-Komarizkij 7,62-mm-Maschinengewehre SchKAS; 250- oder 500-kg-Bomben

R-5SSS :  

Neuentwurf der R-5 zur Leistungssteigerung; auch als R-5S oder SSS bezeichnet

R-5T :  

Torpedobomber mit verändertem Fahrwerk zur Aufnahme eines Torpedos oder großen Bomben unter dem Rumpf

 
letzte Änderung :  22.04.2016