Suchoj Su-37

Verweise: K-36 Su-27 Su-35 von 1988 T-10

Galerie

Geschichte:

Die Su-37 "Terminator" ist eine direkte Weiterentwicklung der Su-35 von 1988 mit Schubvektorsteuerung. Diese verleiht der Su-37 eine außergewöhnliche Agilität und stellt den Höhepunkt der Su-27-Entwicklungslinie als Luftüberlegenheitsjäger dar. In einer späteren Erprobungsphase wurde die Su-37 zurückgerüstet und konnte durch eine intelligente Ansteuerung aller Steuerflächen eine vergleichbare Manövrierfähigkeit ohne Schubvektorsteuerung erreichen.

Technische Daten:

Typ : 

einsitziger Luftüberlegenheitsjäger Su-37

Triebwerk : 

zwei Saturn/Ljulka AL-31FP mit je 122,6 kN Schub mit Schubvektorsteuerung

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 2.500 km/h in 11.000 m Höhe, Mach 2,35; Dienstgipfelhöhe 18.000 m; max. Reichweite 3.700 km

Gewicht : 

Leermasse 18.400 kg; max. Startmasse 34.000 kg

Abmessungen : 

Spannweite 14,70 m; Länge 22,18 m; Tragflügelfläche 62,04 m²

Bewaffnung : 

eine Grjazew-Schipunow 30-mm-Kanone GSch-301 (9A-4071K); Waffenzuladung von 8.000 kg an zwölf Aufhängepunkten; unter anderem Ultralangstrecken-Luft-Luft-Raketen KS-172, R-27ER/ET oder R-77 Langstrecken-Luft-Luft-Raketen, Langstrecken-Luft-Luft-Raketen, R-27R/T Mittelstrecken-Luft-Luft-Raketen, Kurzstrecken-Luft-Luft-Raketen R-73, Luft-Boden-Raketen Ch-29L/T (laser- bzw. fernsehgelenkt), Antiradar-Raketen Ch-31P, Antischiffs-Raketen Ch-31A oder Ch-35, laser- bzw. fernsehgelenkte KAB-500L/KR Bomben, Zusatztanks, EloKa- und Aufklärungsbehälter

Versionen:

Su-37 : 

Version der Su-35 von 1988  mit Schubvektorsteuerung; Erstflug am 02.04.1996; auch als T-10M-11 bezeichnet

Su-37KK : 

Projekt einer Exportversion der Su-37 für China mit moderneren Computern und japanischen LCD-Displays

 
letzte Änderung :  24.07.2015