Lockheed Martin/Boeing F-22

Verweise: F-15 F-16 F-35 MiG-MFI Su-47

Galerie

Geschichte:

Das Anfang der 1980er Jahre konzipierte ATF-Programm (Advanced Tactical Fighter) sollte den Nachfolger der McDonnell Douglas F-15 bestimmen. Daraufhin entstanden die Prototypen Lockheed/General Dynamics/Boeing YF-22 (Erstflug des ersten Prototyps am 29.09.1990 mit dem Triebwerks-Prototypen General Electric YF120-GE-100 und des zweiten Prototyps am 30.10.1990 mit dem Triebwerks-Prototypen Pratt & Whitney YF119-PW-100) und Northrop/McDonnell Douglas YF-23 (Erstflug am 27.08.1990 mit dem Triebwerks-Prototypen General Electric YF120-GE-100). Am 23.04.1991 entschied sich die amerikanische Luftwaffe für die YF-22 und dem Triebwerk Pratt & Whitney YF119-PW-100. Im Laufe der Zeit erhielt die F-22 die Bezeichnung Lightning II, Super Star, Rapier und schließlich Raptor. Am 07.09.1997 erfolgte dann der Erstflug des ersten Prototypen der F-22A. 2002 wurde die Bezeichnung von F-22 in F/A-22 geändert, um die Mehrrollenfähigkeit als Tarnkappen-Angriffsflugzeug des ursprünglichen Luftüberlegenheitsjägers zu unterstreichen. Mit der offiziellen Einsatzbereitschaftserklärung am 15.12.2005 kehrte man aus Traditionsgründen zur Bezeichnung F-22A zurück. Insgesamt 187 F-22A wurden produziert.

Technische Daten:

Typ : 

einsitziger Prototyp eines Luftüberlegenheitsjäger YF-22 {einsitziges Tarnkappen-Angriffsflugzeug F-22A "Raptor"}

Triebwerk : 

zwei Pratt & Whitney YF119-PW-100 bzw. General Electric YF120-GE-100 mit je 155,9 kN Schub {zwei Pratt & Whitney F119-PW-100 mit je 155,9 kN Schub}

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 2.335 km/h, Mach 2,2 {Mach 2,0}; Supercruise 1.600 km/h, Mach 1,5 {etwa Mach 1,58}; Dienstgipfelhöhe 19.812 m {über 15.000 m}; max. Reichweite 1.285 km {2.975 km}

Gewicht : 

Leermasse 13.600 kg {etwa 19.660 kg}; max. Startmasse ca. 26.300 kg {37.875 kg}

Abmessungen : 

Spannweite 13,11 m {13,56 m}; Länge 15,56 m {18,92 m}; Tragflügelfläche 77,10 m² {78,00 m²}

Bewaffnung : 

{Waffenladung bis zu 10.500 kg; interne Bewaffnung : eine sechsläufige General Electric 20-mm-Kanone M61A2, sechs AIM-120C AMRAAM und zwei AIM-9M bzw. AIM-9X Sidewinder oder zwei AIM-120C AMRAAM, zwei 450-kg-Bomben GBU-32 JDAM und zwei AIM-9M bzw. AIM-9X Sidewinder; Außenlasten und externe Bewaffnung an vier optionalen Unterflügelpylonen: vier 2.270-Liter-Zusatztanks an vier Pylonen mit wahlweise je zwei AIM-120C AMRAAM "huckepack" auf Überführungsflügen oder zwei 2.270-Liter-Zusatztanks an den inneren Pylonen mit wahlweise je zwei AIM-120C AMRAAM "huckepack" und zwei AIM-120C AMRAAM oder AIM-9M bzw. AIM-9X  Sidewinder an den äußeren Pylonen}

Versionen:

YF-22 : 

Prototyp der F-22; Erstflug am 29.09.1990

F-22A : 

Serienversion als Tarnkappen-Angriffsflugzeug; Erstflug am 07.09.1997

F/A-22 : 

zeitweilige Bezeichnung der F-22A

F-22B : 

zweisitzige Trainerversion der  F-22; nicht realisiert

FB-22 : 

Projekt einer speziellen Jagdbomberversion der F-22 mit einer dreifach größeren Tragflügelfläche, einer Reichweite von 3.300 km und einer Waffenzuladung von 15.000 kg

NATF : 

Projekt der F-22 als taktisches Jagdflugzeug für die US-Navy (Naval Advanced Tactical Fighter); nicht realisiert; auch als F-22N bezeichnet

X-44 Manta : 

Projekt der F-22 als Versuchsträger mit größerem Detaflügel und ohne Leitwerk (Multi-Axis No-Tail Aircraft); nicht realisiert nach der Einstellung der Finanzierung im Jahre 2000 

 

 
letzte Änderung :  22.10.2016