Jakowlew Jak-52

Verweise: Jak-50 Jak-52 von 1971 Jak-53 Jak-152 SKS-94 Su-49

Galerie

Geschichte:

Aus dem Kunstflugzeug Jak-50 ging die zweisitzige Jak-52 mit einem Dreibeinfahrwerk als Trainer für die Grundschulung hervor. Nach der Entwicklung in der Sowjetunion wurde die Serienfertigung der Firma I.Av. Bacau (seit 1991 Aerostar S.A.) in Rumänien übertragen. Ab 1979 begann in Rumänien die Serienfertigung. Über 1.700 Exemplare wurden gebaut.

 

(Die Bezeichnung Jak-52 wurde für einen Strahltrainer früher schon einmal verwendet)

Technische Daten:

Typ : 

zweisitziges Sport- und Schulflugzeug Jak-52

Triebwerk : 

ein luftgekühlter 9-Zylinder-Sternmotor Wedenejew M-14P mit 265 kW (360 PS) Leistung

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 360 km/h; Dienstgipfelhöhe 6.000 m; max. Reichweite 550 km

Gewicht : 

Leermasse 1000 kg; max. Startmasse 1.290 kg

Abmessungen : 

Spannweite von 9,50 m; Länge 7,68 m; Tragflügelfläche 15,00 m²

Versionen:

Jak-52 :  

Basisversion als Trainer

Jak-52M :  

modernisierte Version der Jak-52 mit dem Motor Wedenejew M-14Ch, anderer Luftschraube, zusätzlichen Treibstofftanks und dem Schleudersitz Zwezda SKS-94MJa

 

Rumänische Versionen :

IAK-52 :  

andere Bezeichnung der in Rumänien in Lizenz produzierten Jak-52

Jak-52W :  

Exportversion der Jak-52 für die USA und Westeuropa mit höherer Treibstoffkapazität, Nachtflugausrüstung, hydraulische Bremsen und Gepäckfach im Rumpf

"Kondor" :  

Version der Jak-52 mit dem Motor Lycoming AEIO-540 L1 B 5D

 
letzte Änderung :  24.07.2015