North American XB-70

Verweise: Jak-33 M-56 MiG-25 T-4 T-4 (I-2) T-4 (P-2) Tu-125 Tu-135

Galerie

Geschichte:

Der große Deltaflügler B-70 mit Canard-Vorflügel sollte ursprünglich als strategischer Bomber die Boeing B-52 "Stratofortess" ablösen. Es handelte sich um eine außergewöhnlich anspruchsvolle Konstruktion, die zum großen Teil aus Edelstahl bestand. Die Besatzung befand sich in einer Druckkabine, wobei jedes Mitglied über ein separates Rettungsmodul verfügte. 1961 erfolgte ein Auftrag über drei Prototypen auf Grundlage der Ausschreibung WS-110A. Da aber unterdessen Fernraketen die bemannten Bomberflugzeuge ersetzen sollten, entschied die USA-Regierung 1963 nur die zwei im Bau befindlichen Prototypen Fertigzustellen und in der NASA-Überschallforschung zu nutzen. Die ursprüngliche Forderung in 21.000 m Höhe mit Mach 3 Strecken von bis zu 12.000 km zurückzulegen schien zunächst nicht erfüllbar. Es stellte sich aber dann heraus, dass das Flugzeug in dieser Höhe und mit dieser Geschwindigkeit auf der eigenen Stoßwelle gleitet. Zur Erzeugung vom zusätzlichem Kompressionsauftrieb unter dem Rumpf hatte die XB-70 absenkbare Tragflügelenden. Der Erstflug des ersten Prototyps XB-70-1 fand am 21.09.1964 und des zweiten Prototyps XB-70-2 am 17.07.1965 statt. Am 14.10.1965 erreichte der erste Prototyp XB-70-1 in einer Höhe von 21.336 m eine Geschwindigkeit von 3.218 km/h. Infolge einer Unachtsamkeit des Piloten einer Lockheed F-104N der NASA kam es bei einem Fotofluges des zweiten Prototyps XB-70-2 für die Presse am 08.06.1966 zu einer Kollision und die XB-70B-2 stützte ab. Der verbliebene erste Prototyp durchlief eine Reihe von Testprogrammen bei der NASA. Am 04.02.1969 startete die XB-70A-1 zu ihrem letzten Flug zum Air Force Museum Dayton/Ohio.

Technische Daten:

Typ : 

zweisitziger strategischer Überschallbomber XB-70A "Valkyrie"

Triebwerk : 

sechs General Electric YJ93-GE-3 mit je 137,9 kN Schub

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit Mach 3 in 21.300 m Höhe; Dienstgipfelhöhe über 21.300 m; max. Reichweite 9.650 km

Gewicht : 

Leermasse 68.000 kg; max. Startmasse 240.500 kg

Abmessungen : 

Spannweite 32,00 m; Länge 59,74 m; Tragflügelfläche 585,00 m²

Bewaffnung : 

bis zu 14 intern transportierte Nuklearbomben

Versionen:

XB-70A  "Valkyrie":  

Prototyp eines zweisitzigen strategischen Überschallbomber

XB-70B :  

Projekt eines viersitzigen strategischen Aufklärers

RS-70 :  

Forderung der US Air Force für einen strategischen Aufklärer um das Projekt XB-70 zu retten

 
letzte Änderung :  24.07.2015