Suchoj Su-7B

Verweise: 100LDU IL-102 K-36 S-2 S-22 S-22I S-25 S-26 S-28 S-41 S-6 Su-7 Su-17 Su-20 Su-22 Su-25 T-4 T-8 U-22

Galerie

Geschichte:

Die Su-7B, Prototyp war die S-22, ist die Wandlung des Abfangjägers Su-7 zum Jagdbomber. Er wurde zum taktischen Standard-Jagdbomber der sowjetischen Luftstreitkräften. Das Flugzeug kann auch von unbefestigten Plätzen aus eingesetzt werden. Zur Verkürzung der Startstrecke lassen sich unter dem Mittelrumpf zwei Raketentriebwerke anbringen. Neben den einsitzigen Kampfversionen gab es auch zweisitzige Schul- und Trainingsversionen. Die Su-7B wurde in zahlreiche Länder exportiert, so unter anderem nach Ägypten, Afghanistan, Algerien, Tschechoslowakei, Indien, Irak, Nordkorea, Polen, Syrien und Südjemen. Die Serienfertigung lief von 1958 bis 1976. Es wurden mehr als 2.000 Exemplare gebaut. Im Verlauf der Serienfertigung wurde die Su-7B ständig verbessert, Nachfolgemuster sind die Su-17, Su-20 und Su-22.

Technische Daten:

Typ : 

einsitziger Jagdbomber Su-7B "Fitter-A" {Su-7BMK "Fitter-A"}

Triebwerk : 

ein Nachbrennertriebwerk Ljulka AL-7F mit 88,3 kN Schub {Ljulka AL-7F-1 mit 97,1 kN Schub}

Leistung : 

Höchstgeschwindigkeit 1.700 km/h oder 1,6 Mach in 11.000 m Höhe {1.700 km/h oder 1,6 Mach in 11.000 m Höhe}; Dienstgipfelhöhe 15.150 m {15.150 m}; max. Reichweite 320 km {320 km};

Gewicht : 

Leermasse 8.620 kg {8.636 kg}; max. Startmasse 13.500 kg {14.800 kg}

Abmessungen : 

Spannweite 8,93 m {8,93 m}; Länge 17,37 m {17,37 m}; Tragflügelfläche 34 m² {34 m²}

Bewaffnung : 

zwei Nudelman-Richter 30-mm-Kanonen NR-30 und Träger unter den Flächen für zwei 750-kg- und zwei 500-kg-Bomben oder eine taktische 450-kg-Nuklearbombe 244N mit 5 Kilotonnen Sprengkraft, begrenzt auf eine Waffenlast von 1.000 kg wenn Außentanks mitgeführt werden {zwei Nudelman-Richter 30-mm-Kanonen NR-30 und Träger unter den Flächen für zwei 750-kg- und zwei 500-kg-Bomben und zwei Unterrumpfstationen; insgesamt bis zu 4.000 kg an Außenlasten aber begrenzt auf eine Waffenlast von 1.000 kg wenn Außentanks mitgeführt werden}

Versionen:

Su-7B "Fitter-A" :  

Serienversion der S-22

Su-7BM "Fitter-A" : 

zwei Bremsschirme, Radarwarngerät, stärkeres Triebwerk und größere Feuerschutzplatten; 0-0 Schleudersitz und aerodynamische Veränderungen

Su-7BKL "Fitter-A" :  

Serienversion für kurze, unbefestigte Landebahnen mit Niederdruckreifen, absenkbaren Gleitvorrichtungen an den Rädern für Rasen und Schnee, Landeklappen und Starthilfsraketen

Su-7BMK "Fitter-A" :  

Serienversion mit dem verbesserten Fahrwerk der Su-7BKL, neues Radarwarngerät, ILS und raketengetriebenen Schleudersitz KM-1

Su-7U "Moujik" :  

Trainerversion auf der Basis der Su-7BM

Su-7UMK "Moujik" : 

Trainerversion auf der Basis der Su-7BKL

Su-7LL : 

Version der Su-7U als fliegendes Labor, unter anderem zur Erprobung des Schleudersitzes Zwezda K-36

 
letzte Änderung :  24.07.2015